2. Hofturnier im Reitzentrum Trupe am 03.Oktober 2014

 

Sonne satt beim 2. Hofturnier im Reitzentrum Trupe

 

Alles richtig gemacht: strahlender Herbstsonnenschein, über 100 motivierte Starter, unermüdliche Schulpferde und viele fleißige Helfer - was braucht man mehr für ein grandioses Hofturnier? Zum 2. Mal fand so ein rundum gelungener Tag am 3.10.2014 im Reitzentrum Trupe statt, an dem ab früh um 9.00 die Meldestelle von Reitschulkindern und Einstellern gestürmt wurde und jeder Starter seine Nummer bei Ilka abholen und stolz aufkleben durfte. Ab 10.30 Uhr ging es vor gut gefüllten Zuschauerreihen mit der Führzügelklasse los, bei der die Ministarter ihr Können unter Beweis stellten. Nicht nur Schritt und Trab, auch eine geturnte „Mühle“ wollte das Richterteam sehen. Reiter, Führende und natürlich die treuen Reitschulpferde wie Rocky, Prud, Max, Pia und Bersi gaben ihr Bestes und ernteten wohlwollende Blicke der Richter. Im Anschluss gingen die fortgeschrittenen Reiter in der Gruppendressur an den Start. Verschiedene Bahnfiguren im Schritt sowie Trab und Galopp wurden stolz gezeigt. Professionell-herzlich wurden die Prüflinge in 6 Abteilungen von Ilka durch die Prüfung geleitet, was allen trotz Aufregung und Lampenfieber ein sicheres Gefühl vermittelte. In der  Mittagspause konnte man sich am reichhaltigen Kuchen- und Würstchenbuffet stärken (vielen Dank an Traudl, Sylvia + Co.), bei der rollende Show-Hufschmiede vorbeischauen oder sich mit Losen aus der Tombola eindecken (jedes Los ein Gewinn, herzlichen Dank an all die reichlichen Spenden!). Ruckzuck waren diese ausverkauft und so mancher freute sich über Zügel, Stirnriemen und sogar einen Helm. Am Nachmittag war dann die Ovalbahn für die beliebten „Best-of-five“-Prüfungen geöffnet. Los ging’s mit den Jugendlichen, die Runde um Runde ihr Bestes gaben und ihre Pferde im Schritt, Tölt, Trab und Galopp präsentierten. So manches Mal war es für die Richter nicht ganz einfach, sich auf die Noten zu einigen, am Ende kamen jedoch sehr faire und ordentliche Ergebnisse zu Tage. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Richterteam für ihr Engagement. Ebenso seien hier erneut die Pferde aus der Reitschule zu erwähnen, die fleißig jeden Starter sicher und mit bestmöglichstem „spirit“ durch die Prüfung getragen haben. Das gleiche galt natürlich auch für die Privatpferde. Am späteren Nachmittag wurde es dann für die Erwachsenen „ernst“. Mit mehr oder weniger Lampenfieber wurden auch hier in 6 Gruppen die drei schönsten Gänge des jeweiligen Pferdes präsentiert. Dabei konnte dieses Mal vom Publikum sogar Rennpass bestaunt und beklatscht werden. Für einen rasanten Abschluss dieses sonnig-fröhlichen Turniertages sorgte wie im letzten Jahr der Truper Triathlon. Die Teams, bestehend aus Reiter, Läufer und Radfahrer, gaben nochmal ordentlich Gas und zeigten eindrucksvoll, wie viel Speed man auf der Ovalbahn geben kann - egal ob im rasenden Galopp, beim Laufen oder mit dem Fahrrad. Am Ende musste sich dieses Jahr das Team Trupe mit einem hart erkämpften 2. Platz geschlagen geben, da das Team Sachse mit Yara und Atli, Pauline und Yannik einfach grandios schnell um die Bahn brettern konnte! Respekt und herzlichen Glückwunsch! Bevor am Abend beim bunten Buffet gemeinsam gefeiert wurde, stand natürlich noch die heiß ersehnte Siegerehrung an. Es gab Lob von Seiten der Richter und für alle Platzierten schicke Schleifen. Die ersten 3 Platzierten jeder Prüfung konnten sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen. Ein rundum gelungener Tag lässt den Sommer im Reitzentrum Trupe langsam ausklingen - wir freuen uns auf den Herbst, der sicherlich genauso schön und ereignisreich wird! Vielen Dank an das Organisationsteam und unsere Richter, an alle Helfer, Fotografen, Kuchenbäcker, Salateschnibbler, an das DJ-Team, an die Unterstützer der Tombola, an alle Reiterinnen und Reiter und natürlich an Ilka und Fathi für diesen großartigen Tag.

Nina Kobszick